• Pint of Science

    Die Veranstaltung wurde verschoben, neuer Termin: 7. September 2020

    Pint of Science bringt Wissenschaftler in lokale Kneipen, um mit den Zuhörern ihre neuesten Forschungen und Erkenntnisse zu besprechen. Vorkenntnisse sind hierfür nicht nötig.

    Erstmalig wird das Pint of Science nun in Hamburg veranstaltet, am 07.09.2020. Dr. Lothar Hotz (Geschäftsführer von HITeC e.V.) wird einen Vortrag mit dem Titel “Computer Vision – Can Computers (ever) See?” halten. Weiter Informationen unter: https://pintofscience.com/

    Alle Vorträge werden auf Englisch gehalten.


    Computer Vision – Can Computers (ever) See?


    Computer Vision is the field of Artificial Intelligence that tries to understand what vision is, hence, answer the question “What does a system need to be able to see?”.

    The talk at Pint of Science on 07.09.2020 presents and discusses technologies and application examples of Computer Vision. These include object recognition as well as situation and scene understanding, their applications in labs and industry, and their underlying technologies from neural networks to logical inferences. Starting from these results, insights about the origin of vision will be discussed.

    See: https://pintofscience.de/

     

     

  • KI-Projekte bei HITeC 2021

    Im Jahr 2021 sind einige Projekte im Bereich Künstliche Intelligenz gestartet oder weitergeführt worden. Dies zeigt für uns das Interesse von Unternehmen am Bereich KI.
    Themen sind hier:

    * die Analyse von Videomaterial für Nachrichtenagenturen
    * Unterstützung bei der Entwicklung einer Plattform für die Resilienz wirtschaftlicher Ökosysteme
    * im Sportbereich
    * erklärbare KI-Systeme oder auch
    * Industrie 4.0
    * Intelligente Verkehrsinfrastruktur

    Diese Projekte sind chronologisch hier aufgezeigt.

  • KI-Summmit 24.08.2021

    Am 24.08.2021 findet der 2.te Hamburger KI-Summit – versehen – entwickeln – anwenden statt.
    Die Handelskammer lädt KIler und Firmen zum Austausch über aktuelle Entwicklungen im Bereich KI ein.
    Der Hamburger Informatik Technolgie-Center e.V. ist mit zwei Beiträgen dabei: Dr. Sven Magg gibt in einem Vortrag einen “Blick ins Morgen” und Dr. Lothar Hotz nimmt an der Podiumsdiskussion “Einblicke in die Hamburger KI-Landschaft” teil. Wir freuen uns über die Aktivitäten in Hamburg!

    Aktuelle Aktivitäten von HITeC im Bereich Künstliche Intelligenz findet ihr hier.

  • KI für die Krisensicherheit der deutschen Wirtschaft

    Das Projekt „Cognitive Economy Intelligence Plattform für die Resilienz wirtschaftlicher Ökosysteme (CoyPu)“
    behandelt KI-Methoden für resiliente Ökosysteme.

    Partner sind: die DATEV eG, die Siemens AG, die Infineon Technologies AG, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), das Hamburger Informatik Technologie-Center e.V. (HITeC), das Forschungszentrum L3S und das Leibniz Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften (TIB) der Universität Hannover, die eccenca GmbH, die Implisense GmbH, der Selbstregulierung Informationswirtschaft e.V.

    HITeC ist der Kerntechnologiepartner für die Leitung des Arbeitspaketes zu Künstlicher Intelligenz und Erklärbarkeit. Wir werden Methoden zur Wissensextraktion, Event-Vorhersage und Erklärbarkeit erforschen. Dabei setzen wir auf eine Kombination von Deep Learning und Wissengraphen.

    Das Projekt wird vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (MBWI) gefördert, weitere Informationen unter BMWI.

     

  • NFDI for Data Science and Artificial Intelligence

    NFDI for Data Science and Artificial Intelligence

    On July 2, the Joint Science Conference (Gemeinsame Wissenschaftskonferenz – GWK) decided to fund the NFDI for Data Science and Artificial Intelligence proposal (NFDI4DataScience). The consortium is coordinated by the Fraunhofer Institute for Open Communication Systems.

    NFDI4DataScience aims to establish a community-driven research data infrastructure for Data Science and Artificial Intelligence. In this regard, it focuses on several types of data and artifacts established within the community, including publications, data, models and code.

    Transparency, reproducibility and fairness have become crucial challenges

    Prof. Reimund Neugebauer, President of the Fraunhofer-Gesellschaft, says: »Data is a crucial commodityraw material for scientific work and serves as the basis for new developments and solutions. The National Research Data Infrastructure provides the entire German science system with access to valuable scientific and research data resources. This sustainably strengthens the innovative power of Germany as a research location and our position in international competition. The Joint Science Conference’s decision to fund the NFDI4DataScience consortium will advance the fields of artificial intelligence and data science, which are strategically important to our future, in a targeted and visionary manner.«

    Dr. Sonja Schimmler, Spokesperson of the consortium, says: »We are very happy about the acceptance of the consortium. With NFDI4DataScience we intend to put forward the Data Science and Artificial Intelligence community in academia, which is an interdisciplinary field rooted in Computer Science. Our aim is to reuse existing solutions, and to collaborate closely with the other NFDI consortia and beyond.«

    NFDI4DataScience will support all steps of the interdisciplinary research data lifecycle, including collecting/creating, processing, analysing, publishing, archiving and reusing resources in Data Science and Artificial Intelligence. The past years have seen a paradigm shift, with computational methods increasingly relying on data-driven and often deep learning-based approaches, leading to the establishment and ubiquity of Data Science as a discipline driven by advances in the field of Computer Science but being of relevance to most scientific disciplines. Transparency, reproducibility and fairness have become crucial challenges for Data Science and Artificial Intelligence due to the complexity of contemporary Data Science methods, often relying on a combination of code, models and data used for training.

    HITeC is a supporter of this project and initiative and gratulates to this start!

  • Visions of Artificial Intelligence: Society, Art and Future Technologies

    International Symposium Friday– Saturday, June 11 – 12, 2021 (online) HafenCity University Hamburg (HCU)

    The symposium assembles experts from the fields of science and technology studies, technology assessment, art, art research, informatics, and media studies to discuss societal, scientific, and artistic visions on artificial intelligence and inquires into the role of art in societal debates about the development and assessment of emerging technologies.

    Participants
    Anna Dumitriu | Armin Grunwald | Chris Wood | Hideaki Ogawa | Ingrid Schneider| Joanna Zylinska| Laura Sigrüner | Lauren Lee McCarthy | Lothar Hotz | Merle Richter | Petra Schaper Rinkel | Priska Gisler | Regula Valérie Burri | Thomas Christian Bächle | Ursula Damm

    Registration & contact
    www.hcu-hamburg.de, Prof. Dr. Regula Valérie Burri
    Registration by June 10, 2021 at Visions-of-AI (at) gmx.net

    Programme

     

  • Hamburg Innovation Summit 2021

    Der HHIS goes virtual!

    Der Hamburg Innovation Summit wird es aufgrund der SARS-CoV-2 Pandemie für dieses Jahr als Online-Version des Hamburg Innovation Summits am 21. Mai 2021 stattfinden.
    HITeC ist mit Partnern (u.a. ahoi.digital, Universität Hamburg, Innovations Kontaktstelle, ARIC) in einem Online-Stand vertreten.

     

    Weitere Informationen:  HHIS goes virtual

  • Workshops zum Thema Künstliche Intelligenz

    HITeC veranstaltet im Herbst 2020 in Zusammenarbeit mit dem Artificial Intelligence Center Hamburg e.V. (ARIC) mehrere Workshops zum Thema Künstliche Intelligenz.
    Dabei sind Workshops für Entscheider also auch solche für Entwickler im Bereich KI. Hierbei wird insbesondere auf theoretische Grundlagen und praktische Übungen gelegt.
    Weitere Informationen unter: KI-Workshops HITeC/ARIC.

    Anmeldung unter: Eventbrite

     

  • Hamburger Gründertag 2020

    Der für den 21. März geplante Hamburger Gründertag ist aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Covid-19-Virus („Corona-Virus“) abgesagt worden und wird auch im September nicht stattfinden!

    Der Termin für den Gründertag 2021 steht aber schon fest – Samstag, 10. April 2021 in der Handwerkskammer Hamburg.

  • Veranstaltungen zum Thema Künstliche Intelligenz

    Im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz werden im November und Dezember 2019 im Rahmen folgender Veranstaltungen öffentliche Vorträge
    über Künstliche Intelligenz von HITeC-Mitgliedern gehalten:

    Außerdem führte Dr. L. Hotz ein Interview mit dem Wirtschaftsverein über KI und Logistik.