ODAKI – OpenData meets KI

Im Projekt OpenData-Innovationen mit KI-Methoden (ODAKI) werden die Möglichkeiten und Vorteile von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) bei der Entwicklung innovativer OpenData-Anwendungen im Mobilitätsbereich untersucht. KI-Methoden haben gerade in jüngerer Zeit ihr großes Potenzial für eine intelligente und menschengerechte Analyse und Aufbereitung großer und heterogener Datenmengen bewiesen, etwa bei semantisch gestützter Suche oder bei Apps zur Bilderkennung. Es ist deshalb sinnvoll, in einem dedizierten Projekt zu prüfen, welche Anwendungen von OpenData im Bereich der Mobilitätsdaten von KI-Methoden ermöglicht werden oder davon profitieren können. Als Ergebnis werden Skizzen konkreter Anwendungen präsentiert, jeweils mit erwartetem gesellschaftlichen Nutzen, Stakeholdern, Machbarkeit und ggf. Forschungsbedarf.

Projektseite: ODAKI

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND gefördert. Mit dem mFUND unterstützt das BMVI seit 2016 die Entwicklung digitaler Geschäftsideen, die auf Mobilitäts-, Geo- und Wetterdaten basieren.