ITE – IT-Entrepreneurship

Gemeinsam mit dem Hamburg Research Center for Information Systems (HARCIS) an der Universität Hamburg wird in jedem Sommersemester das Lehrangebot IT-Entrepreneurship für Bachelorstudierende angeboten. Es werden multiperspektivisch Themengebiete aus dem Bereich des IT-basierten Gründungsmanagements behandelt.

Inhalte sind unter anderem:

  • ökonomische Bedeutung von Unternehmensgründungen für die Wirtschaft und Gesellschaft
  • grundlegende Begriffe des Gründungsmanagements (Gründungs-ABC)
  • methodische Ansätze zur Entwicklung und Umsetzung von Ideen und Innovationen in IT-basierte Produkte und Dienstleistungen (unter anderem Design Thinking)
  • kritische Erfolgsfaktoren für technologieorientierte und wissensintensive Unternehmensgründungen (Chancen und Risiken)
  • Finanzierungs- und Beteiligungsformen für Unternehmensgründer und Risiko‑/ Kapitalgeber (Investoren, Business Angels, Förderbanken etc.)
  • Vorgehensmodelle und Best Practices zur IT-basierten Unternehmensgründung und -festigung (Fallstudien und Gastvorträge)
  • Erstellung und Bewertung von Geschäftsplänen (Businessplan Wettbewerb)

Mitarbeiter: Prof. Dr. Markus Nüttgens, M Sc. Florian Bartsch

Kooperationspartner:

  • UHH – Arbeitsstelle für Wissens- und Technologietransfer
  • TUTECH
  • IKS Hamburg
  • Handelskammer Hamburg
  • Neuhaus Partners
  • IFB Hamburg
  • HASPA

Link: IT-Entrepreneurship

Hiermit werden folgende Ziele verfolgt:

  • Wissen über die theoretischen Grundlagen IT-orientierter Unternehmensgründungen
  • Kenntnisse des Gründungswesens aus regionaler, nationaler und internationaler Perspektive
  • Erlernen von Grundlagen digitaler Geschäftsmodelle und Innovationen und deren Umsetzung in IT-basierte Produkte und -Dienstleistungen
  • Anwendung eines systematischen und wissenschaftlich abgesicherten Vorgehens zur Gründung und Festigung junger IT-orientierter Unternehmen
  • fallstudienbasierte Erstellung eines Businessplans

Mitwirkende im ITE-Durchlauf 2016 waren unter anderem Vertreter folgender Einrichtungen: UHH- Arbeitsstelle für Wissens- und Technologietransfer (AWITT) mit der Außenstelle Hamburg Innovation (HI), TUTECH, IKS Hamburg, Handelskammer Hamburg, HITeC, Neuhaus Partners, IFB Hamburg, HASPA, Gründerpersönlichkeiten aus der Metropolregion.

Besonders hervorzuheben ist die Spende des Preisgeldes durch die HASPA in Höhe von 300 EUR für die drei Siegergruppen.