Informationsregister – Portal für die Umsetzung des Transparenzgesetzes

Am 6. Oktober 2012 ist das Hamburgische Transparenzgesetz in Kraft getreten. §1 besagt:
„Zweck dieses Gesetzes ist es, durch ein umfassendes Informationsrecht die bei den in §2 Absatz 3 bezeichneten Stellen vorhandenen Informationen unter Wahrung des Schutzes personenbezogener Daten unmittelbar der Allgemeinheit zugänglich zu machen und zu verbreiten, um über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns zu ermöglichen.“ Unter §2 Absatz 3 sind nahezu alle Behörden angesprochen.

Zur Realisierung dieses Gesetzes wurde ein Webportal, das „Informationsregister“ (Info-Reg), von der Finanzbehörde unter anderem in Zusammenarbeit mit HITeC konzipiert und entwickelt. Als wesentliche Funktionen wurden dabei das Sammeln („Ernten“/„Harvesten“) von vorhandenen Dokumenten und Daten aus den Behörden, die Durchsuchbarkeit aus dem Webportal heraus und der maschinelle Zugriff auf die enthaltenen Informationsobjekte bereitgestellt. Diese Arbeiten sind dem Forschungsgebiet „Open-Gov-Data“ zuzuordnen.

Im Projektjahr 2016 unterstützte HITeC die dann verantwortliche Kulturbehörde bei der Weiterentwicklung des Portals. Dazu wurden Verfahren zur automatischen Versionierung und Archivierung der Datensätze in das Portal integriert. Weiterhin wurden Benutzeroberflächen für die Qualitätskontrolle durch die Kulturbörde erstellt sowie erste Versionen eines mobilen Portals und einer Android-APP realisiert. Als spezielles Forschungsthema wurde die automatische Georeferenzierung von textbasierten Dokumenten erarbeitet, in dem ein flexibles Framework hierfür als Basis für weitere Arbeiten erstellt wurde.

Kooperationspartner: Kulturbehörde Hamburg / Dataport AöR
Link: Transparenzgesetz Hamburg