RoboCup-AG – Hamburg Bit-Bots

Als „Hamburg Bit-Bots“ beteiligt sich die Arbeitsgruppe RoboCup seit 2012 am internationalen Wissenschaftswettbewerbs RoboCup. Der Wettbewerb dient dazu, die Entwicklung der Robotik voranzutreiben. Durch inkrementelle Problemstellungen soll innerhalb der Fußballligen des RoboCup erreicht werden, dass bereits 2050 menschenähnliche Roboter auf dem Niveau von Profi-Fußballspielern agieren können. Die Wettbewerbe bieten Möglichkeiten zum Austausch und Vergleich der Ergebnisse und setzen Anreize für die Weiterentwicklung. Die Hamburg Bit-Bots treten in der Humanoid Kid-Sized League an.

Seit 2012 wurde jedes Jahr die Qualifikation zur Weltmeisterschaft erreicht, die 2016 in Leipzig stattfand. Ebenso konnte das Team jedes Jahr an den deutschen Meisterschaften in Magdeburg teilnehmen. Auch die nationalen Wettbewerbe stehen internationalen Teams offen, um den Zielen des RoboCup bestmöglich gerecht zu werden. So konnte sich das Team seit 2014 zusätzlich an den IranOpen beteiligen, die jährlich in Teheran stattfinden.

Kooperationspartner: RoboCup AG „Hamburg Bit-Bots“

Link: Hamburg Bit-Bots

Über das Engagement im Rahmen der Wettbewerbe hinaus gibt es viele Eigeninitiativen, um die Bekanntheit des RoboCup zu steigern und die Robotik Menschen aller Altersgruppen näher zu bringen. Im Berichtsjahr waren dies unter anderem ein Angebot auf dem Unitag der Universität Hamburg, ein Workshop im Rahmen des Girls Days, eine Projektwoche für Oberstufenschüler im Rahmen des Schnupperstudiums, eine weitere Projektwoche in Kooperation mit einer Hamburger Schule, ein Angebot für jüngere Kinder im Rahmen des Maus-Türöffnertags, ein Stand bei der Hamburger Nacht des Wissens, ein Stand auf dem Alumni Ball der Universität Hamburg im Grand Elysée sowie die Unterstützung einer universitären Lehrveranstaltung.